Kaninchen-at-Home

Tipps und Hilfe für Kaninchenfreunde
Aktuelle Zeit: Montag 1. September 2014, 12:13


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Buscopan
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Februar 2009, 11:02 
Offline
Kaninchen-Legende
Kaninchen-Legende
Quiz-Superhirn
Quiz-Superhirn
Benutzeravatar

Stimmung: traurig
Registriert: Sonntag 20. August 2006, 11:55
Beiträge: 2906
Wohnort: Hamburg
Alter: 29
PLZ: 22297
Land: Deutschland
Huhu,

ich habe mal eine Frage zu Buscopan. Und zwar hab ich grad in einem Thread hier die Aussage gelesen, dass Buscopan tödlich für Kaninchen sein kann. Auch habe ich mal gelesen, dass es den Darm lahmlegen kann. Und dann meine ich, mal gelesen zu haben, dass das nur bei gemeinsamer Gabe von MCP und Buscopan gilt.

Wie ist das nun wirklich? Ist Buscopan allein wirklich so gefährlich? Oder nur in Verbindung mit MCP?

Ich frage das, weil Hasi in den letzten Jahren (zuletzt gerade am Samstag) schon mehrmals Buscopan bekommen hat und ich nun natürlich unsicher bin. Und dass es ihm bis jetzt nicht geschadet, sondern geholfen hat, muss ja auch nicht heißen, dass das immer so ist. Ich hatte meine TÄ auch mal drauf angesprochen und sie meinte, dass Buscopan richtig dosiert keine Gefahr für Kaninchen darstellt.

_________________
Liebe Grüße, Anna :)

Bild Meine geliebten beiden: Hasi und Leonie, in meinem Herzen werdet Ihr immer weiterleben! Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Februar 2009, 11:06 
Offline
Moderator
Moderator
Foren-Twix
Foren-Twix
Benutzeravatar

Stimmung: beschaeftigt
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 12:10
Beiträge: 12427
Wohnort: Land der Horizonte...
Alter: 35
PLZ: 0
Land: Deutschland
Hi Anna,

soweit ich weiß sollte Buscopan niemals in Verbindung mit MCP-Tropfen eingegeben oder sogar gespritzt werden. Es kann zu Wechselwirkungen kommen, unter Umständen zur Darmlähmung.

Das Buscopan per se für Kaninchen ungeeignet ist wüsste ich nicht, ehrlich gesagt.

_________________
Liebe Grüße von Claudia mit Bailey, Hugo, Molly, Schnuffel und Shaun, dem kleinen Schäfchen

Ronja... du fehlst...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Februar 2009, 11:10 
Offline
Kaninchen-Legende
Kaninchen-Legende
Quiz-Superhirn
Quiz-Superhirn
Benutzeravatar

Stimmung: traurig
Registriert: Sonntag 20. August 2006, 11:55
Beiträge: 2906
Wohnort: Hamburg
Alter: 29
PLZ: 22297
Land: Deutschland
Hallo Claudia,

vielen Dank! Ich hab mich dabei auf folgenden Beitrag bezogen, der mich verunsichert hat, und da wollte ich lieber nochmal sichergehen und nachfragen, da ich Hasi ja auch keinem unnötigen Risiko aussetzen will:

SilkeS hat geschrieben:
Stimmt, das Buscopan ist eine sehr riskante Sache und sollte nur im höchsten Notfall eingesetzt werden, weil es für Kaninchen tödlich sein kann. Ich würde evtl. mal zu einem anderen Tierarzt gehen, der andere Medikamente einsetzt.


Da ich das mit dem MCP im Kopf habe, würd ich das auch nie gleichzeitig spritzen lassen. Ich frag meine TÄ auch vorher immer, was genau sie jetzt geben will.

_________________
Liebe Grüße, Anna :)

Bild Meine geliebten beiden: Hasi und Leonie, in meinem Herzen werdet Ihr immer weiterleben! Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Februar 2009, 11:16 
Offline
Kaninchen
Kaninchen

Registriert: Mittwoch 14. Mai 2008, 13:47
Beiträge: 366
Wohnort: Lübeck
Alter: 40
PLZ: 0
Land: Deutschland
Hi!
Meines Wissens steht in dem Buch (Leitsymptome beim Kaninchen) von Frau Dr Ewringmann explizit drin, dass es zum Beispiel bei Haarballen o.ä. nicht verwendet werden sollte.

Je nach Dosierung und Reaktion des Tieres darauf, kann ich mir gut vorstellen, dass dann auch ein wenig zu viel zur Ruhe kommt, da es ja nun mal gegen Bauchkrämpfe und somit entspannend wirkt.

_________________
Liebe Grüße,
Irina mit Fussel, Pünktchen, Anton und Finn im Heu und mit Susi im Herzen.
Bild
Dshini: Mein Link Mein Link Ein Klick für Unicef


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Februar 2009, 11:38 
Offline
Kaninchenwelpe
Kaninchenwelpe
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 22. Februar 2009, 09:55
Beiträge: 13
wie gesagt bin ich kein fan von buscopan.....
jedoch wirkte es am samstag sehr gut, er war frei von krämpfen war aufmerksam und wenn ich es nicht anderes gewusst hätte, als wäre nix gewesen. er kam vom TA ging direkt was trinken kurz auf seine toilette kam was schmusen und ging in sein häuschen schlafen...

wie gesagt aber will ich ihm kein buscopan mehr geben und werde meinen TA fragen bezügl. dosierung vom spascupreel.

lieber es dauert es länger aber nicht die angst der nebenwirkungen und das barnie was passiert, das könnte ich mir nicht verzeihen !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Februar 2009, 11:42 
Offline
Admin
Admin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Benutzeravatar

Stimmung: froehlich
Registriert: Donnerstag 16. März 2006, 22:23
Beiträge: 12774
Wohnort: ...da wo die Mädchen noch wilder als die Kühe sind......
Alter: 0
PLZ: 58566
Land: Deutschland
Hallo!

Buscopan ist ja ein Spasmolytikum, es entkrampft also. Das passiert, indem es es sich an bestimmte Rezeptoren andockt, so dass sie Muskeln dann völlig erschlaffen, also kurzfristig schon wie gelähmt sind. Keine Angst, es gibt unterschiedliche Muskeltypen im Körper und das Buscopan wirkt nur an der sog. glatten Muskulatur, an den Muskeln der Organe. Die Skelettmuskulatur ist nicht betroffen (nicht, dass jemand denkt, die Tiere würden Lähmungen vom Buscopan bekommen).

So eine Spasmolyse ist immer dann sinnvoll, wenn es Verkrampfungen gibt, im Magen-Darmtrakt oder bei Nieren- oder Gallenkoliken.
Da man aber bei Kaninchen oft erst gar nicht weiß, warum sie "Bauchweh" haben, sollte man es tunlichst nicht als "Erstmaßnahme" geben, denn oft sind ja Verstopfungen durch Haarballen etc. die Ursache und dann wäre es fatal, den Darm noch zusätzlich zu lähmen. Kann man das aber mit Sicherheit ausschließen und es gibt Probleme z.B. durch eine Aufgasung anderer Ursache, kann man auch Buscopan verabreichen lassen. Ebenso wie bei Harnsteinen.

Eine Kombi mit Buscopan und MCP macht überhaupt gar keinen Sinn: Buscopan lähmt den Darm und MCP beschleunigt ihn. Das so etwas nicht sinnvoll und u.U. sogar fatal sein kann, dürfte jedem klar sein.

_________________
Liebe Grüße, Anne :hund

Meine Patenkinder:
Janosch, Marie :abschied und die seriöse Svenja von Anke, die schöne Paula von Loona, Hoschi von Juli und Pattes jüngstes Zicklein :herz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Listinus Toplisten Listinus Toplisten

Kräuter-Kate

Hände weg! Kein Tier aussetzen!

Keine Joggingbälle für lebende Tiere!